Menü
Tipps und Angebote für Silvesterreisen
  • Blick auf die Altstadt von Köln, mit dem Kölner Dom

Silvesterreisen Rom 2018: Silvester Rom 2018

Felice Anno Nuovo in der ewigen Stadt

Gerade zur Weihnachts- und Neujahrszeit erstrahlt die ewige Stadt Rom in einem unvergleichlich romantischen Licht und lädt mit blühenden Gärten und milden Lufttemperaturen zum lauschigen Jahreswechsel am Tiber ein. Denn wo sich im Sommer Touristen durch die engen Gassen drängeln, lässt es sich im winterlichen Rom so manche Sehenswürdigkeit fast alleine genießen.

Wer Silvesterreisen nach Rom unternimmt, für den lohnt sich in der Silvesternacht 2018/2019 ein Abstecher zu den gut besuchten Open-Air-Partys über Silvester in Rom, wo sich Einheimische und Besucher um Mitternacht gegenseitig ein `Felice Anno Nuovo´ wünschen. Die Anreise erfolgt dabei meist mit dem Flugzeug über einen der Flughäfen von Rom.

 

 

Hinweis: Einige der hier genannten Events fanden in den vorherigen Jahren statt. Inwieweit diese auch 2018 wieder stattfinden, wurde uns bisher leider noch nicht mitgeteilt.

Open-Air-Silvesterpartys
Nicht nur als einer der größten Plätze Roms, sondern auch aufgrund seiner drei Sichtachsen Via del Corso, Via di Ripetta und der Via del Babuinobis bildet die Piazza del Popolo in der Silvesternacht einen beliebten Anziehungspunkt für Besucher und Einheimische.

Von hier aus genießen Feuerwerksliebhaber im Rahmen ihrer Silvesterreise nicht nur beste Aussichten bis zur Piazza Venezia mit dem Monumento Vittorio Emanuele II und bis zur hell erleuchteten Kuppel des Petersdoms sowie bis zur Piazza di Spagna, sondern auch auf das mit klassischer Musik unterlegte, spektakuläre Silvesterfeuerwerk.

Eine weitere romantische Kulisse bildet zudem die Spanische Treppe, wo sich insbesondere die Gäste der Bars, Clubs und Cafés in der Via dei Condotti und der Via Veneto zur gemeinsamen Open-Air-Silvesterfeier treffen.

 

 

Beste Aussichten für das Silvesterfeuerwerk
Als herausragende Aussichtspunkte erfreuen sich in der Silvesternacht insbesondere die sieben Hügel Roms großer Beliebtheit. Während die Römer daher gerne auf dem Kapitols- oder dem Aventinhügel auf das neue Jahr anstoßen, locken aber auch die Logenplätze auf dem Pinciohügel und der Villa Borghese zum romantischen Feuerwerksgenuss.

Silvester in Rom

Beste Aussichten über Vatikan-Stadt und die Altstadt verspricht zudem der Gianicolo, der sich mit 82 Höhenmetern zwischen Trastevere und den Vatikanischen Gärten erstreckt und gerade jene Feuerwerksliebhaber anzieht, die zuvor die Silvestermesse im Petersdom besucht haben. Wer hingegen am Neujahrsmorgen den Petersdom besucht, erlebt nicht nur den traditionellen Neujahrssegen des Papstes auf dem Petersplatz, sondern genießt von der Petersdomkuppel auch eine atemberaubende Aussicht über die ewige Stadt.

Silvester in Rom in den lauschigen Ecken feiern
Romantik pur erleben Silvesterurlauber zum Beispiel in der Via delle Muratte, wo sich in den Wasserkaskaden des Trevi-Brunnens die Funken des Silvesterfeuerwerks tausendfach widerspiegeln. Kleine und feine Restaurants heißen ihre Silvestergäste hingegen im verwinkelten Gassengewirr des römischen Stadtteils Trastevere mit so manchem mehrgängigen Silvestermenü herzlich willkommen.

Wer hingegen einfach in lauschigem Ambiente ein Glas Wein genießen möchte, der ist in den Trattorien rund um die Piazza Navona genau richtig. Aber auch ein romantischer Mitternachtsspaziergang lässt sich in der Neujahrsnacht zum Beispiel von der Engelsburg über die Tiberinsel bis zum geheimnisvollen `Mund der Wahrheit´ bei der Kirche Santa Maria in Cosmedin unternehmen.